#meet Claudia Riera – Der perfekte Ausgleich in einem Land ohne Wellen.

Auf meiner Autofahrt nach Basel, realisierte ich einmal mehr wie unglaublich wichtig es ist, aus der eigenen Komfortzone herauszuschlüpfen und Neues zu sehen. Denn gerade beim skaten sind den Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt wobei neue Spots und vor allem die Menschen dahinter, zeigen wie wertvoll die Zeit auf vier Rollen wirklich ist.  Angekommen im DIY Park „PortLand“ welcher auf dem Zwischennutzungsareal im Basler Hafen liegt, traf ich mich mit Claudia Riera. Eine Persönlichkeit von der wir schon viel gehört haben, jedoch  endlich in Person treffen wollten.

Claudia erzählt mir daraufhin direkt wie dieser unglaublich kreative und spezielle Ort, ihr Lieblings Skate Spot, „PortLand“ entstanden ist. Denn wie so oft wurde dieser Spot kreiert von vielen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern, die innerhalb von 3 Monaten dieses Projekt umgesetzt haben. Wer jedoch genauer hinsieht, weis wie viel Liebe zum Detail hier eingebaut wurde, wie viel Leidenschaft wohl involviert sein musste um solch eine Kreation in Beton zu meiseln.

PortLand hat mein Skaten sehr geprägt, ich bin froh, viel Zeit in der Betonschüssel verbracht zu habe, das Skaten anderswo fällt mir nun einiges leichter.

Nachdem Claudia 20 Jahre mit dem Tennisspielen verbracht hat, fand sie ihren ganz persönlichen Weg in diese grosse, neue Leidenschaft. Dieses „nochmals von vorne beginnen“ fühlte sich so gut an, wobei Claudia einfach so viel wie möglich auf ihrem Skateboard stand um Neues zu lernen. Da Claudia mit 27 Jahren anfing  zu skaten, stellte sie sich einer grossen Herausforderung wobei sie sich fragte: Wie viel kann ich noch dazulernen und wie weit kann ich noch gehen, sodass ich noch lange weiter skaten kann?

Unglaublich mutig, finden wir! Denn wie wir alle wissen wird die Hürde, die Angst zu überwinden mit dem Alter definitive nicht einfacher. Wobei sich Claudia jedoch nicht zu sehr mit dem Thema beschäftigt und den Fokus beim Spass und der Freude belässt. Nicht weit weg vom Surfen, eine weitere Leidenschaft von Claudia, fand sie so den perfekten Ausgleich um ihre Sehnsucht nach den Wellen zu stillen und ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen.

Als wichtiger Teil der Basler Skateboard Szene, bestätigt sie uns wie unglaublich motiviert die Chixxs sind. Das sich in den vergangenem Jahr einiges getan hat und es mittlerweile ein grosser Haufen von Frauen ist, die zusammen ihren Skate Missionen nachgehen.  Mit ihrer Gründung von ROCKundROLLAS, stellt sie dazu eine Plattform für Frauen auf, die zusammen neues lernen möchten, wobei Claudia ihr Wissen weitergibt und mit Events die Szene vereint. Wer also vom Coaching von Claudia profitieren möchte sollte sich den 11. & 12. August reservieren für das All Girls Summer Weekend in Basel!

Mit grosser Bewunderung und noch grösserem Respekt für den leidenschaftlichen Power welchen Claudia in all ihre Projekte rund um dass Skaten setzt, sind wir ihr sehr Dankbar. Denn genau solche Persönlichkeiten, tragen einen unglaublich wichtigen Teil bei, dass man sich als Frau angekommen und sicher fühlt und sich diese Szene weiterentwickelt und wachsen kann.

@clau_riera

Fotos & Text von Tanja Angst/ Chixxs on Board

 

 


Comments are closed.

X