#meet Julia Estrada – Unvorstellbar, ein Leben ohne mein Skateboard!

Ein Weg voller positiven und unvergesslichen Momente, jedoch auch vielen prägenden, negativen Situationen! Ein Lernprozess  den man zuerst akzeptieren muss, diese Leidenschaft genauso verdient zu haben, genauso Teil einer Community sein zu dürfen und dabei keinerlei Vorurteile mehr zu empfinden – «Es ist nicht immer easy als Frau im Skatepark!»

Wir kennen es alle, dieses unwohle Gefühl von den Blicken, sich dabei nicht wirklich angekommen zu fühlen und Angst vor Negativem zu verspüren. Gerade als Frau, neu im Skatepark etwas das man ablegen muss und es einem ganz klar auch schlicht weg egal sein sollte was andere denken oder sagen! Denn wenn wir ehrlich sind, ist jeder von uns mal an diesem Punkt gestanden, wobei die Überwindung unglaublich gross war und die Auswahl der gestanden Tricks eher klein ausfällt! Durch diesen Sommer möchten wir euch daher Persönlichkeiten vorstellen, die diese Wand durchbrochen haben und dem weiblichen Teil der Skate Community ein Gesicht schenken. Wobei sie in der Skate Community ihre zweite Familie gefunden haben und sich nach einer Achterbahn von Gefühlen, angekommen und akzeptiert fühlen!

Ich kann mir ein Leben ohne das Skateboarden nicht mehr vorstellen. Vor allem auch weil ich durch das Skaten meine besten Freunde kennenglernt habe, die wie eine Familie für mich sind. Julia Estrada

Julia Estrada gehört zu einer dieser Persönlichkeiten, sie kann sich einen Alltag ohne das Skateboarden schlicht weg nicht mehr vorstellen und lebt diesen Lebensstil durch und durch! Anfangs genauso unsicher wie viele von uns, ist sie heute ein wichtiger Teil der weiblichen Skateboard Community. Sie ist ein Vorbild, gehört zur weiblichen Shreddermoes Crew und verkörpert eine unglaublich natürliche Leidenschaft!

Im Skatepark Allmend in Zürich fühlt sie sich zu Hause, liebt die Vielseitigkeit der Obstacels und schätz die vielen Möglichkeiten dieser Outdoor Anlage! In der Ausbildung als Grafikerin, legt Julia dazu grossen Wert auf ihre eigene Kreativität. Wobei dies in Verbindung mit dem vielen Reisen, ganz klar ihre Zukunft schmücken wird!

Julia erzählt uns, dass das Skaten einen grossen Teil ihrer Persönlichkeit ausmacht! Wobei ihre Crew (Shreddermoes) ein grosser Teil dazu beiträgt und sie mit jedem Erlebnis noch stärker zusammenwachsen. Ein Sport der zusammenschweisst und der Menschen aus aller Welt verbindet!

Bei unserer Frage, welchen Zielen Julia nachgeht, erzählt sie uns wie unglaublich schwierig es für sie ist, ihrem persönlichen Charakter manchmal Stand zu halten. Wobei sie beim Lernen eines neuen Tricks oftmals mit ihrer eigenen Geduld und ihrem Willen kämpft, nachdem sie sich dann oft einfach wieder bewusst werden muss, dass ein gestandener Trick gut ist, die Freude am Sport jedoch wichtiger bleibt! Mit grosser Freude erfahren wir dazu noch, dass Julia nach langem üben ihren ersten Kickflip gestanden hat und es zu ihren grossen Zielen gehört, diesen beim Filmen stylisch und sicher festzuhalten! Mit vielen spannenden Projekten, wobei sie uns ganz sicher noch lange inspirieren wird, wünschen wir Julia eine weiterhin tiefen Leidenschaft und einen Sommer voller skate!

Fotos von Tanja Angst

@getoffmytaco


Comments are closed.