Am 20. und 21. Juni findet in Grüningen an der Werkstrasse der Slalom World Cup Grüningen statt. In drei Disziplinen können die Fahrer um Sekunden-Bruchteile kämpfen, denn am Schluss gilt, wer am schnellsten durch den gesteckten Slalom kommt. Nachdem der Event in den letzten Jahren nicht mehr durchgeführt wurde, freut sich die internationale Szene dieses Jahr auf ein Comeback dieses legendären Events. Damit keiner im Freien schlafen muss, steht die Zivilschutzanlage offen und die Teilnehmer können sich in der
Nacht ihren wohlverdienten Schlaf holen. Dieser wird auch benötigt, denn insgesamt wird um 1000 Euro Preisgeld gekämpft.

Finale_m.königshausen

Der Anlass startet am Samstag mit dem Straight Slalom. Damit die Pylonen, welche bei dieser Disziplin in 1.6 Meter Abstand aufgestellt werden, auch dem Prädikat „Straight“ gerecht werden,
achten die Organisatoren im Vorfeld sehr darauf, dass diese auch wirklich auf einer Geraden stehen. Nur so ist garantiert, dass sich die Fahrer voll auf die schnell folgenden Richtungswechsel – es sind bis zu fünf Richtungswechsel pro Sekunde gefordert – konzentrieren können. Am Nachmittag geht es weiter mit dem Special Slalom. Beim engen, abwechslungsreichen Kurs wird von den Fahrern Konzentration und Technik auf höchstem Niveau gefordert. Der Hybrid Slalom bildet am Sonntag den Abschluss des Weltcups. Hier steht dem Veranstalter die Kursgestaltung praktisch frei, es geht vor allem darum einen möglichst interessante Kombination zwischen Geschwindigkeit und Technik zu finden.

Siegerehrung_p.weber

INFO

Samstag, 20. Juni:
STRAIGHT SLALOM
Werkstrasse Grüningen
Training: ab 09:00
Rennen: 10:00 – 12:00
SPECIAL SLALOM
Werkstrasse Grüningen
Training: ab 14:00
Rennen: 15:00 – 19:00
Sonntag, 21. Juni:
HYBRID SLALOM
Werkstrasse Grüningen

Flyer_SlalomWorldCup_english_A6

MEHR INFOS UNTER: http://www.burningwheelstour.ch/