Warmer Atlantik Wind weht durchs Haar und in der Ferne sichtet ihr bereits euren nächsten, perfekten Surfspot. Nach einem erfolgreichen Tag auf langen Wellen gibt’s Feierabendbierchen und Kochen unter freiem Himmel. Dazu ein goldener Sonnenuntergang zum Nachtisch und danach Sternenhimmel bestaunen bis spät in die Nacht. Der perfekte Roadtrip, wie aus dem Bilderbuch. Aber ohne Musik macht doch alles nur halb so viel Spass. Klassiker wie Jack Johnson haben wir mal weggelassen, hier findest du (die etwas andere Playlist) für all diese Momente auf und neben dem Weg, den passenden Sound.

P.s. Guter Sound auch wenn du nicht auf einem Roadtrip bist, stattdessen arbeitest oder den Schnee geniesst!

Die Vorfreude auf deinen Roadtrip lässt dich schon seit Wochen kaum mehr ruhig schlafen – jetzt ist’s aber endlich so weit! Du sitzt bereits schon mindestens 10h im Auto, bist eigentlich eher müde aber von weitem siehst du das Meer und kannst dich kaum noch auf deinem Sitz halten. Hier dein “wir sind endlich da” – Song: bitte einmal aufdrehen!

“Lite Weight” von Anderson Paak

Wie sagt man doch so schön; “Morgenstund hat Gold im Mund” – Du bist gerade sehr früh aus den Federn gekrochen, es wird langsam hell aber die Sonne hat’s noch nicht ganz über den Horizont geschafft. Du lässt dich mit einer Tasse frisch gebrühten Kaffee in einen Campingstuhl fallen und genießt den Moment wie die Welt um dich langsam erwacht. Was könnte hier besser passen als “Follow the Sun” von Xavier Rudd: KLICK HIER!

Die ersten zwei, drei Tage sind vergangen, irgendwie kannst du es aber noch gar noch nicht wirklich fassen wo du eigentlich gerade bist. Öffne dir ein kühles Bierchen, setzt dich auf ein schönes Plätzen, genieße die unglaubliche Aussicht und lass dich mit dem Song “Holiday” von Ocean Alley endgültig ankommen: KLICK HIER!

Beitrag & Bilder
Oumnia Kobel

Es regnet in strömen, das Meer ist flach. Heute ist nichts mit Surfen. Deshalb schläft ihr aus, geniesst den Morgen im warmen Bett mit Aussicht ins graue Nass. Im Hintergrund läuft der Song “Miles away” von Years around the sun. Viel mehr muss man eigentlich gar nicht dazu sagen: KLICK HIER!

Es gibt Tage an denen es auch mal nicht so läuft wie geplant. Man erwischt keine Welle, paddelt bis einem die Arme fast abfallen und verschluckt dazu noch jede Menge Salzwasser… Gönn dir eine kleine Pause und zieh dir den Song “Confidence” von Ocean Alley rein. Wie im Song so schön gesagt wird “it’s all about confidence baby” – red dir gut zu, du packst das. Die nächste Welle gehört dir: KLICK HIER!

Heute ist Tapetenwechsel angesagt. Der jetzige Spot ist ausgesurft, ihr entscheidet euch ins Auto zu steigen und ein paar Stunden der Küste entlang zu fahren um ein neuen Spot zu finden. Hier gleich ein paar alte “on the road – mitsing – Klassiker“:

Erschöpft aber braun gebrannt und bestens gelaunt kehrt ihr gerade von einem erfolgreichen Surftag zurück und freut euch auf ein ausgiebiges Abendessen. Zuerst die Arbeit dann das vergnügen, heisst es aber doch so schön. Zu den Tönen von “Honeybody” von Kishi Bashi schnippelt sich das Gemüse wie von alleine. Ab 40’sek. geht der Song erst richtig los… KLICK HIER!

Die Boards sind verstaut, die Taschen sind gepackt. Die Tage am Meer sind gezählt und es geht schweren herzens wieder zurück nach hause. Ihr schaut zurück auf eine wundervolle Zeit und in Gedanken seid ihr schon fast wieder auf dem nächsten Roadtrip. Um der Melancholie der Stunde eine Stimme zu verleihen, sorgt George Taylor mit “Stay Warm” für die richtigen Klänge: KLICK HIER!