Hast du schon mal von der sogenannten «The Severn Bore» gehört? Die dritt-längste Welle der Welt finden wir in England (UK), ein Naturspektakel der ganz speziellen Art und Weise! Ein Fluss der alle 12 Stunden Surfbegeisterte verzaubert und dem Begrif «Party Wave» ganz neue Dimensionen schenkt. Ganz klar ein Erlebnis auf unserer „to do“ Liste der warscheinlich spassigsten Surf Erlebnisse, wie das alles jedoch ensteht erklähren wir unten.

Der Fluss Severn hat den dritthöchsten Gezeitenbereich der Welt, nur die Bucht von Fundy (Nordamerika) und die Ungava-Bucht (Hudson-Meerenge) sind grösser. Der Tidehub auf dem Severn kann bis zu 15 Meter betragen. In Kombination mit der „trichterförmigen“ Flussmündung erzeugen die ankommenden Fluten eine unglaubliche Bore. Die Vorderseite des entgegenkommenden Wasserspiegels erzeugt eine sichtbare Welle, deren Höhe variiert. Von Fretherne aus kann man sehen, dass sich die Bore bis zum Maismore-Wehr formt. Ganze 35 Kilometer Fluss, in welcher eine Bore zu sehen & surfen ist. Wenn sich dan der Fluss um Minsterworth verengt, hat die Bore weniger Fläche, so dass grössere Wellen die Wellenhöhe vergrössern können, ein Naturspektakel das einfach nur begeistert!

2019 Zeitplan Severn Bore Tide – Klick Hier!

Informationsquelle: The Severn Bore